Aktuelle Neuigkeiten der SPD-Fraktion im Kreistag Ahrweiler.

Bereits vor acht Jahren hatte der Kreistag beschlossen, bis zum Jahr 2030 den Energiebedarf bilanziell zu 100% aus Erneuerbaren Energien stillen zu wollen. Angesichts des in der letzten Sitzung des Kreis- und Umweltausschusses erfolgten Statusberichtes stellt der SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzende Christoph Schmitt fest:

Wir müssen an diesem anspruchsvollen Ziel festhalten. Das sind wir alleine schon denjenigen schuldig, die nach uns kommen. Natürlich wäre es wünschenswert, wenn wir dem Ziel schon heute deutlich näher wären, aber das darf uns nicht dazu verleiten die Flinte ins Korn zu werfen. Im Gegenteil, wir müssen die Anstrengungen in allen Bereichen weiter intensivieren.

Die SPD-Kreistagsfraktion sieht in allen Bereichen noch große Potentiale schlummern. Sei es bei der Erzeugung, bei den Einsparpotentialen oder im Bereich Mobilität. Schmitt weiter:

Hier kann und wird sich in den kommenden Jahren viel tun. Wichtig ist, dass die zuständigen Gremien im Kreis und in den Gebietskörperschaften bei den entsprechenden Entscheidungen auch stets die energiepolitischen Aspekte mitdenken. Gemeinsam lässt sich mehr bewegen, als so mancher meint.

Einseitige Debatten zum Thema Windkraft seien dabei fehl am Platz.

Die in der Sitzung angesprochenen 55 Windenergieanlagen würden benötigt, wenn man das Ziel 100% Erneuerbare Energie Region 2030 allein durch die Produktion durch Windkraft erreichen wollte. Das vernachlässigt zum einen, dass es auch noch andere Energieträger im Bereich Erneuerbarer Energien gibt und zum anderen, dass es zur Zielerreichung auch dienlich sein kann Energie gar nicht erst zu verbrauchen, sondern sie einzusparen. Hier wird die Debatte leider gezielt entsachlicht. Da gehen wir nicht mit. Wir finden nach wie vor: Am Ziel 100% Erneuerbare Energie Region muss man festhalten,

so Christoph Schmitt abschließend.

 

Ansprechpartner:

Christoph Schmitt, Fraktionsvorsitzender

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Telefon 0151/46528482

 

Geschrieben von Pressewart