Drucken

Der Rhein-Ruhr-Expresses soll auch in Oberwinter halten.

Für den Bahnhof Oberwinter ist die Aussage von Verbandsdirektor Thorsten Müller ein Riesengewinn. Durch die Halte des Rhein-Ruhr-Expresses nach den Umbaumaßnahmen wird der Bahnhof Oberwinter wieder aufgewertet,

so der SPD Kreistagsfraktionsvorsitzende Christoph Schmitt zu den Aussagen von Thorsten Müller, Direktor des Zweckverbands Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord (SPNV Nord), in der letzten Kreistagssitzung. Nach Abschluss der Bauarbeiten am Bahnhof Oberwinter und insbesondere der Erhöhung der Bahnsteige auf das notwendige Niveau soll es so weit sein. Dieser ist für Ende 2020 oder Anfang 2021 anvisiert.

Schmitt weiter:

Mobilität generell, ein guter ÖPNV und eben auch gute Anbindungen auf der Schiene in Richtung Köln/Bonn sowie in Richtung Koblenz sind für die weitere Entwicklung des Kreises als attraktive Lebensregion wichtige Themen. Deshalb war das nicht nur eine gute Nachricht für Oberwinter, sondern für den ganzen Kreis Ahrweiler. An den genannten Themen wollen wir auch weiter arbeiten, sowohl bei großen Projekten wie der Elektrifizierung der Ahrtalbahn und dem Lückenschluss A1, als auch bei der Frage der Anbindung und Ausstattung einzelner Bahnhöfe und Haltepunkte. Wichtig ist, dass wir den Menschen hier bedarfsgerechte Antworten auf ihre Bedürfnisse in Sachen Mobilität geben.

Geschrieben von Pressewart